Freeflying

FreeflyingDas Freeflying ist eine Disziplin des Fallschirmsports, bei der im Gegensatz zum konventionellen Fallschirmspringen zwischen verschiedenen Positionen gewechselt werden kann. Der Sportler kann neben der beim Fallschirmspringen üblichen Bauchlage, andere Fluglagen verwenden. Zu den beliebtesten zählen hier insbesondere Fluglagen über Kopf (head flying), im Sitzen (sit flying), im Liegen (back flying), sowie im Stehen (standup flying).

Als Begründer der Disziplin gilt der Deutsche Olav Zipser, der diese Disziplin Ende der 80er-Jahre erfand und anschließend populär machte. Zu Beginn experimentierte Zipser 4 Monate lang in einem Windkanal um aerodynamisch geeignete Positionen zum Fallschirmspringen zu finden. Anschließend setzte er die Ergebnisse aus der Theorie in die Praxis um und Freeflying als eigene Disziplin des Fallschirmsportes war geboren. Begründet in den späten 80-er Jahren, gehört Freeflying zwar zu den jüngsten Disziplinen im Fallschirmsport, wurde jedoch von der „International Parachute Commission“ bereits im Jahre 2000 als offizielle Disziplin anerkannt. Im Gegensatz zu vielen anderen Disziplinen im Fallschirmsport, erhält das Freeflying eine vergleichbar große mediale Aufmerksamkeit und wichtige Wettkämpfe, wie die „SSI Pro Tour“ wurden schon mehrmals im internationalen Fernsehen ausgestrahlt. Zu den berühmtesten Teams gehören die „FreeFly Clowns“ und die „Flyboyz“.

Zu den Merkmalen der Disziplin gehören sowohl die vielfältigen Wahlmöglichkeiten die der Springer hinsichtlich der Fluglage hat, als auch die gegenüber dem normalen Fallschirmspringen weitaus höhere Geschwindigkeit. Geschwindigkeiten von 300 Stundenkilometern sind normal, nicht selten werden 350 km/h erreicht. Durch den großen Geschwindigkeitsunterschied zum normalen Fallschirmspringen ist das Freeflying nicht für Anfänger geeignet. Ausübende der Disziplin müssen besonders darauf achten, dass sich keine regulären Fallschirmspringer in ihrer Nähe befinden um Kollisionen zu vermeiden.

Bildquelle: Janusz Klosowski  / pixelio.de