Die richtige Kleidung zum Fallschirmspringen

SprungbrilleFallschirmspringen, das ist die Verkörperung des menschlichen Traums vom Fliegen. Und dennoch stellen sich dabei auch ganz banale Fragen, wie eben die, was die passende Kleidung für einen Fallschirmsprung ist. Die Antwort ist einfach: Stellen Sie sich vor, dass Sie sich gut in Ihren Sachen bewegen können und sich nicht eingeengt fühlen. Dann ist das die richtige Kleiderwahl fürs Fallschirmspringen. Das bequeme und lockere Outfit wird durch passende Schuhe ergänzt. Dabei reichen Turnschuhe. Wichtig ist, dass die Schuhe ohne Schnürhaken oder ähnliches sind, so dass nichts daran hängen bleiben kann. Abhängig von der Temperatur können Sie ein T-Shirt oder Pullover wählen, eine lange oder kurze Hose. In Absprunghöhe ist die Temperatur wesentlich niedriger als am Boden, aber mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie in dem Moment mit dem Frieren kaum Probleme haben. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, ziehen Sie am besten eine lange Hose und Sweatshirt an.

Bei Wind und Wetter?

Fallschirmsprünge finden nur bei bestimmten Wetterbedingungen statt. Regen, drohende Gewitter, eine geschlossene Wolkendecke oder starker Wind sind Faktoren, die einen Fallschirmsprung ausschließen. Der Sprung ist jedoch nicht von Temperaturen abhängig und im Bedarfsfall empfehlen sich Handschuhe als Outfitergänzung für den Sprung. Vor leichten Stößen oder oberflächlichen Verletzungen soll der Helm schützen, der in Deutschland Pflicht ist. Die Helme gibt es in verschiedenen Varianten und für besondere Erinnerungen kann eine Helmkamera sorgen.

 

Basisausrüstung für das Fallschirmspringen
Die reguläre Kleidung für einen Fallschirmsprung wird üblicherweise vom Sprungplatz gestellt. Das umfasst den Kombianzug, der über die Kleidung angezogen wird, den Helm, die Sprungbrille und neben dem Fallschirm auch den Rest der Sicherheitsausrüstung wie Höhenmesser oder Reservefallschirm. Bezüglich der Sprungbrille brauchen Brillenträger keine Bedenken haben, denn es gibt extragroße Schutzbrillen. Für zusätzlichen Komfort können Nierengurt, Bandagen für die Sprunggelenke oder Knieschützer sorgen.
Bildquelle: www.jochen-schweizer.de