Ablauf eines Fallschirmsprungs

Fallschirmspringen.org erklärt Ihnen den Ablauf eines Fallschirmsprungs

Lächeln vor dem Fallschirmsprung

Vor dem Tandemsprung1. “Naja, da stehe ich nun hier und soll aus 4.000 m springen…” Ein Fallschirmsprung ist wohl was ganz Besonderes.

 

 

 

 

Einweisung

Tandemfallschirmsprung Einweisung2. Nachdem das Ticket beim Manifest abgegeben wurde, ist keine Zeit mehr zum Grübeln. Zuerst wird der Tandemmaster vorgestellt. Dieser gibt nun eine detaillierte Einweisung, was beim Fallschirmsprung zu beachten ist, wie der Fallschirm funktioniert usw.

 

 

 

Trockentraining

tandemfallschirmsprung übung3. … und dann kommt auch noch das Trockentraining. Die Freifallhaltung – Hohlkreuz und Kopf hoch – wird auf einem Trampolin geübt. Ist ganz schön anstrengend!

 

 

 

 

Einstieg

tandemfallschirmsprung einstieg4. “Load 8 in 10 Minuten” dröhnt es aus dem Lautsprecher. Gurtzeug anziehen! Jetzt wird nochmal alles gecheckt und dann steht das Flugzeug auch schon zum Einstieg bereit.

 

 

 

Exit

tandemfallschirmsprung ausstieg5. Es gibt keine Sitze. Ca. 10 Springer, auch einige Frauen unter ihnen, sind im Flieger. Es ist ganz schön eng und unbequem im Flugzeug, fast zu verstehen, dass man hier möglichst rasch wieder raus will. Das Flugzeug hebt schnell ab und ist bald über den Wolken. Ein gigantischer Ausblick. Die Häuser werden immer kleiner… “Noch 2 Minuten” ruft der Pilot. Zeit für letzte Vorbereitungen, Brille aufsetzen und schon sind die anderen Springer ausgestiegen. Jetzt kommt der Moment der Wahrheit. Hohlkreuz machen und jääääääääääääääääää!!!!!!!!

 

Das Lächeln beginnt

tandemfallschirmsprung freier fall

6. Es ist ein gigantisches Gefühl zu fliegen. Der Horizont ist weit weg und es rauscht ganz mächtig. So sind also 250 km/h – man merkt es gar nicht. Aber der Widerstand ist enorm, wenn man die Hände in den Luftstrom bringt. Faszination macht sich breit und das Lächeln beginnt.

 

 

 

Fallschirmöffnung

tandemfallschirmsprung schirmoffnung7. In 1500m zieht der Tandemmaster den Fallschirm. Ein sanfter Ruck und der große Fallschirm hat sich entfaltet. Nun ist der Platz auch schon gut zu erkennen. Durch das Ziehen an den Leinen wird der Fallschirm gelenkt. Jetzt ist der Boden schon wieder sehr nahe und die volle Konzentration gilt der Landung.

 

 

 

Landung

tandemfallschirmsprung landung8. “Füsse hooooch!” ruft der tandemmaster und im nächsten Augenblick landen sie sanft. Ein überwältigendes Gefühl. Nachdem man abgeschnallt ist, muss man noch einen Moment sitzen bleiben, um die vielen Eindrücke zu verarbeiten. Der Tandemmaster hat inzwischen den vielen Stoff seines Fallschirms zusammengerafft und so können sie zum Hangar gehen.

 

 

Das Lächeln danach

tandemfallschirmsprung lächeln danach9. Am Ende nimmt man seine Urkunde entgegen. Darauf steht es nochmal geschrieben – aber mit einem Video, das man dazugebuchen kann, ist es ebenfalls bewiesen. Man hat´s gemacht: seinen Fallschirmsprung.

 

 

 

Lesen Sie hier die Story von Dirk.

Bildquelle: Skydive Stadtlohn